Feuerwehr Ettingshausen

Retten - Löschen - Bergen - Schützen

 

Home
News
Infos
Einsätze
Fahrzeuge
Einsatzabteilung
Jugendfeuerwehr
Minifeuerwehr
Verein
Galerie
Infoheft
Kontakt
Links
Impressum

 

 

 

 

 

Jahreshauptversammlung 27.01.2017

Besondere Verstärkung begrüßte die Freiwillige Feuerwehr Ettingshausen bei ihrer Jahreshauptversammlung: der neue Mannschaftstransportbus wurde in Dienst gestellt. Der Förderverein der Feuerwehr unterstützte den Kauf mit einer erheblichen Summe.

Zudem wurden aus den Mitgliedsbeiträgen Material für die Brandschutzerziehung, die Erneuerung der Rettungsschere und eine Beschallungsanlage sowie für die Jugendfeuerwehr ein Laptop angeschafft. Vorsitzender Thomas Ruhl erinnerte zudem in seinem Rückblick an die Dreitagefahrt nach Amsterdam und den Pfingstschoppen. Dessen Neuauflage ist im Juni geplant. Nach dem Bericht von Rechnerin Silvana Lukas wurde der Vorstand entlastet. Neue Kassenprüfer sind Jörg Riedmann und Alexander Bachmann. Tamara Uhde und Michael Weber gehören ein Vierteljahrhundert dem Verein als Mitglied an.

Dass der neue Bus gebraucht wird, zeigt auch der Blick in die Einsatzstatistik, den Wehrführer Frank Schomber gab. Spektakulär war dabei der Scheunenbrand in Queckborn. Die Zahl der Einsatzkräfte ist auf 32 gestiegen, 18 Aktive haben eine Maschinistenausbildung, 20 einen Sprechfunkerlehrgang und sechzehn sind Truppführer, neun haben eine Gruppenführerausbildung, drei sind Zugführer – ein mehr als respektabler Ausbildungsstand. Die Hälfte der Einsatzkräfte ist atemschutzgeräteträgertauglich.

Der »Ettingshäuser Feuermelder« wurde in der zwölften Auflage herausgebracht. Zudem besuchte die Wehr alle Blutspendetermine in Queckborn und startete mit einem Motivwagen beim Rosenmontagszug in Hattenrod. Viele Stunden nahm die Ausrüstung des neuen Mannschaftsbusses in Anspruch, das nun endlich genutzt werden kann.

Einige Ettingshäuser starteten zudem beim »Skyrun« im Messeturm in Frankfurt mit seinen 61 Stockwerken, 1202 Stufen und 222 Höhenmeter und einem Treppenlauf in Köln. Über die Jugendfeuerwehr informierte Tina Franke. Beim Wieseck-Wanderpokal der Gemeinde Reiskirchen erreichte man den zweiten Platz und beim Kreisentscheid wurde man Dritter. Besondere Höhepunkte waren ein zweitägiger Aufenthalt im Europapark in Rust, gesponsert vom Vereinsvorstand für die stets hervorragenden Leistungen. Chiara Lukas und Nic Riedmann erlangten die Jugendflamme I. Aus der Minifeuerwehr gab es drei Übertritte in die Jugendfeuerwehr. Unter anderem besuchte der Nachwuchs mit zehn Jungen und zwei Mädchen die Polizeistation Grünberg.

Zur Oberfeuerwehrfrau wurde Julia Ruhl und Jannik Weber zum Feuerwehrmann befördert. Erster Beigeordneter Dieter Schepp hob die finanzielle Unterstützung des Vereins für die Anschaffung des Busses hervor.

Die Einsatzkräfte präsentierten sich vor dem neuen Mannschaftsbus mit Vorsitzendem Thomas Ruhl (l.), Gemeindebrandinspektor Jan Feldbusch (2. v. l.) und Wehrführer Frank Schomber (r.)